TOP Ö 9: Bau und Betrieb der Deponien „Schönbuch“ in Albstadt und „Hölderle“ in Balingen durch den Zollernalbkreis
Ausschreibung der Ingenieurleistungen
Genehmigung der verauslagten Kosten für Planfeststellung und Steuerberatung

Beschluss: einstimmig beschlossen

Der Kreistag beschließt:

 

1.    Der Zollernalbkreis errichtet nach Planfeststellung der neuen Deponieabschnitte DK 0 und DK I – Deponie „Schönbuch“ in Albstadt und Deponie „Hölderle“ in Balingen die planfestgestellten Deponien und betreibt sie als eigene Entsorgungseinrichtungen.

 

2.    Die Verwaltung wird damit beauftragt die Ingenieurleistungen Planungsstufen 5-9 für die Errichtung der DK-0 und DK-I Deponien „Schönbuch“ in Albstadt und „Hölderle“ in Balingen vor Planfeststellung für die Bauabschnitte 1-2.2 mit Verlängerungsoption für beide Deponien gemeinsam EU-weit auszuschreiben und mit der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen und Begleitung des Vergabeverfahrens die Schmidt/Bechtle GmbH zu beauftragen.

 

3.      Die Verwaltung wird ermächtigt, die Entscheidung über den Zuschlag zur Vergabe der Ingenieurleistung für die Errichtung der Deponien „Schönbuch in Albstadt und „Hölderle“ in Balingen zu treffen und dem wirtschaftlichsten Angebot den Zuschlag zu erteilen.

 

4.    Die Verwaltung wird damit beauftragt, nach Vergabe der Ingenieurleistungen die vorbereitenden Baumaßnahmen für beide Deponiestandorte gemeinsam auszuschreiben, sowie die Bauleistungen für die Betriebsabschnitte 1-2.2 für die Errichtung der planfestgestellten DK-0 und DK-I-Deponien „Schönbuch“ in Albstadt und „Hölderle“ in Balingen gemeinsam EU-weit auszuschreiben.

 

5.    Mit der Ausschreibung und Baubegleitung der Bereitstellungsfläche / Zwischenlager für Böden und mineralische Abfälle auf der Deponie „Schönbuch“ Albstadt, sowie Planung, Ausschreibung und Baubegleitung der vorbereitenden Maßnahmen auf beiden DK 0/I-Deponien wird das Ingenieurbüro Ingenum Grey beauftragt.

 

 

1x3

1x32